Wie funktioniert Kredit Scoring?

Bevor Kredite durch eine Bank oder ein Kreditunternehmen genehmigt werden, erfolgt eine Bonitätsprüfung mittels der Schufa. Jede Bank hat ein eigenes Kredit Scoring.


Kredit Scoring

Ermittelt wird der Score-Wert aus den persönlichen Daten und der wirtschaftlichen Situation eines Kreditnehmers. Anhand dieser Daten analysiert die Bank, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass ein Kunde in der Lage sein wird den Kredit vollständig zurückzahlen kann. Der ermittelte Wert ist entscheidend, ob ein Kredit vergeben wird und zu welchen Konditionen.

Welche Daten werden verwendet?

Bei der Berechnung des Kredit Score-Wertes entscheidet die Bank über die Kreditwürdigkeit eines Kunden.

Folgende Daten werden als Grundlage für die Analyse verwendet:

  1. Persönliche Nachweise über das Einkommensverhältnis (Gehalt, Renten,
    Mieteinnahmen und weitere Einkünfte, Verbindlichkeiten und Ausgaben)
  2. Ein bestehendes Beschäftigungsverhältnis (Arbeitgeber und die Dauer
    des Arbeitsverhältnisses)
  3. Auskunfteien wie z.B. Schufa, Creditreform und Bürgel (Auskünfte über
    bestehende und beglichene Verbindlichkeiten, Konten, persönliche Daten,
    Insolvenzverfahren, Versandhandel, Telekommunikation und der Score
    Wert)

Nicht nur durch eine einzelne vorgewiesene Information erfolgt eine Einschätzung, sondern mehrere Kriterien werden bei der Berechnung des Kredit Scoring verwendet. Die persönliche Auskunft über die derzeitigen Lebensverhältnisse und vorhandener Sicherheiten, wie beispielsweise Besitz von Immobilien, sind ein weiteres und wichtiges Kriterium für die Berechnung.

Die Bank erstellt sich eine objektive Einschätzung über den Kunden. Anhand der Berechnung des Kredit Scorings entscheidet die Bank zu welchen Konditionen eine Kreditvergabe durch ihr Unternehmen erfolgen kann.

Die Banken zeigen dem Kunden somit, dass sie bei der Vergabe von Krediten verantwortungsvoll handeln. So schaffen sie ein Vertrauen zwischen beiden Vertragspartnern.